Pünktlich zum Start des Schuljahres ist die „Kiss & Drop“-Zone in Betrieb gegangen, welche eingerichtet wurde, um Kindern, die den Schulweg nicht zu Fuß bewältigen können, sicher mit dem Auto zur Schule bringen zu können.

In einer Art Kreisverkehr können Eltern ihre Kinder schnell und sicher aussteigen lassen, und ein regelwidriges Parken und Wenden, und somit Gefährdung der Kinder kann somit verhindert werden.

In den ersten zwei Schulwochen waren das Ordnungsamt sowie eine große Anzahl an Elternbeiräten morgens vor Ort, um anfahrende Eltern in die richtige Handhabung einzuweisen. Nachdem allen das Prinzip klar war, lief es sehr geordnet und problemlos ab, selbst in Stoßzeiten.

Bleibt zu hoffen, dass dies weiterhin so bleibt, und dass jedes Kind aber auch die Möglichkeit bekommt, seinen Schulweg zu Fuß zurückzulegen….denn ist das fast nicht das Schönste am ganzen Schultag?

 

Die „Kiss&Drop“-Zone in Betrieb


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 17.12.2018
    Fraktionssitzung
    • 18.12.2018
    Gemeinderatssitzung
    • 26.05.2019
    Kommunalwahl, Europawahl